MonitoringCamp – Standards fürs Monitoring, aber wie? Session des BVDW.

„Mehr Standards für die Monitoring Branche!“ ist der Anspruch des Session von Anna-Maria Zahn und Susanne Ullrich während des MonitoringCamp 2012 – hier mein Hauptbericht. Es geht darum, die Kategorien, in welchen Social Media vermessen wird, zu vereinheitlichen – so dass z. B. auch alle Social Media Monitoring Tools identische Kategorien ausweisen. Zu den Kandidaten des Bereichs „Medientypen“ gehören u.a. „Blogs“, „Social Networks“ und „e-Commerce“. Hintergrund ist eine Initiative der Unit Markt- & Trendforschung der Fachgruppe Social Media im Bundesverband digitale Wirtschaft.

Maschine vs. Mensch Weiterlesen

MonitoringCamp: Rückblick und Zusammenfassung einiger noch nicht so oft besprochener Sessions…

Der zweitägige Expertenaustausch zum (Social Media-) Monitoring im Rahmen eines Barcamps wurde heiß erwartet– viele Diskussionen auf anderen Events konnten nur mit dem Verweis auf eine tiefgehende Besprechung beim MonitoringCamp für alle Seiten angenehm beendet werden.

Die zwei Tage im Hamburger Attraktor wurden dann auch genau das: ein Traum für jeden vom Fach, mal ohne große grundsätzliche Erläuterungen über das Thema Social Media Monitoring reden zu können. Vier parallele Sessionstrecken, ein Schaulaufen vieler Tools und spannende neue und alte Kontakte.

Ich habe hier mal Sessions zusammengefasst, die ich in anderen Rückblicken nicht so häufig finden konnte. Weiterlesen

unclesally*s gibt’s nicht mehr – Das Ende der Kostenloskultur

...die 171ste Ausgabe des unclesally*s Magazins [wird] die letzte sein

unclesally*s ist bald Geschichte. Ende 2011 wird das letzte Mal gedruckt, danach gibt es das Magazin nur noch in Archiven. Ob digital weiter gemacht wird, ist nicht klar. Glasklar dagegen die Gründe für das Ende in der Redaktion eigenen gewitzten Worten:

Wir haben alles versucht, aber in Anbetracht der aktuellen Situation des Musik- und Printmarktes sehen wir keine wirkliche Perspektive, das Ganze auf wirtschaftlich so gesunde Füße zu stellen, als dass wir mit ihnen durch das nächste Jahr gehen können.

Weiterlesen

Haldern Pop 2010: best live performances

Haldern Pop 2010 war wieder ein großartiges musikalisches, erlebnisreiches und friedliches Ereignis. In Abstimmung mit anderen Besuchern folgt hier eine Auswahl der Künstler mit den besten Performances. Dabei geht es nicht um Fanboytum, Erwartungshaltung oder Qualität der Aufnahmen, sondern um Erlebtes. So tauchen natürlich auch the National hier nicht auf, die zwar beliebt und gut besucht waren, aber leider keine gute Performance boten – leider ist daran auch die Bühnentechnik des Haldern Pop 2010 schuld.

Folgende Bands boten also beste Leistung, wobei die Reihenfolge hier keine Bedeutung hat: Weiterlesen

Programmiert! Wie Lena Meyer-Landrut (dank Facebook) gewinnen kann

Der Wahn

Sie war die Favoritin der anderen, ich dagegen war derjenige, der scheinbar durch die Zustimmung für ihre Konkurrenz, diese zum Scheitern brachte. Aber es schien alles darauf hinaus zu laufen: die schnuckligste, sprechbegabteste, hannöverschte Teilnehmenrin wir gewinnen. Man hat es anhand ihrer Fans bei Facebook vorausgesagt: hier führte Lena Anhand der Freundeschon vor dem Halbfinale (mehr zum Onlineerfolg). Das Web ist Lenas große Chance. An sich chancenlos (Gründe siehe u.a. bei Irving Wolther), kann dieses Jahr das Netz auch beim ESC die Nationalstaaten besiegen und der „do-it-yourself-cultural-programmer“ gewinnen. Er muss nur ein wenig nachhelfen.

Hurra für Lena Meyer-Landrut dank Facebook Weiterlesen

Revisited: Two Door Cinema Club // Coltrane Motion

Am 12. März 2009 habe ich über die beiden Bands Two Door Cinema Club und Coltrane Motion gebloggt, und gefragt „Was haltet ihr davon?“.

Weiterlesen

self-made-music: alte und neue Wunder der Musikinstrumententechnik

Aufgrund der Neuveröffentlichung der Stylophone Beatbox möchte ich einmal all diese intiutiven/ einfachen/ kleinen/ revolutionären Möglichkeiten Musik zu machen zusammenfassen. Diese Liste wird nicht vollständig, dafür aber vollständig Multimedial sein: ein Onlinevideo sagt gerade zu diesem Thema mehr als viele Worte.

Los gehts mit der Stylophone Beatbox, die ich hoffentlich bald in Händen halten werde. Hier im Anwendungsbeispiel von Brett Domino, von dem auch andere hörenswerte Dinge im Web zu finden sind:

Weiterlesen